News

Diesmal stimmte die Richtung auch nach dem 4:1

Tolle Kulisse beim letzten Spiel in diesem Jahr. Noch einmal rund 200 Besucher zogen das Spiel in Fridingen, bei besten äußeren Bedingungen, den Weihnachtsmärkten der Region vor – und wurden belohnt!

Landesliga: VfL Mühlheim – SG Ahldorf/Mühlen      7:1 (6:1)

Im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig dem letzten Spiel in diesem Jahr, hat unsere erste Mannschaft einen eindrucksvollen 7:1 Sieg eingefahren. Damit ist die Revanche für die schmerzliche 4:5 Niederlage aus dem Hinspiel gelungen, als man auswärts nach einer 4:1 Führung doch noch verloren hatte. Am Samstag war von der ersten Minute an deutlich zu spüren, dass hier noch eine Rechnung offen war und entsprechend druckvoll kam unsere Elf ins Spiel und dominierte den Gegner deutlich. Bereits nach zwei Minuten erzielte Stefan Rebholz das 1:0 nach einem Eckball von Spielertrainer Maik Schutzbach. Philipp Wolf erhöhte nur fünf Minuten später nach herrlichem Solo auf 2:0. Ahldorf/Mühlen konnte sich nicht aus der Umklammerung befreien und nach einem Doppelschlag zwischen der 20. und 22. Minute durch Lukas Kalmbach und Stefan Rebholz war die Partie vermeintlich frühzeitig entschieden. Als der Gast jedoch kurze Zeit später das 1:4 erzielte wurden Erinnerungen an das Hinspiel geweckt. Dies wirkte sich merklich auf unser Spiel aus und in dieser Phase wackelte die Mannschaft etwas und so musste man in der Folgezeit ein paar brenzlige Situationen überstehen. Genau zum richtigen Zeitpunkt erzielte Maxi Bell den fünften Treffer (35.) der alle Hoffnungen der Gäste zunichte machte und der nun auch wirklich die Spielentscheidung bedeutete. In der 44. Minute baute wiederum Maxi Bell die Führung auf 6:1 aus.

Fotos von hkb

In der zweiten Halbzeit schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück, verwaltete die Führung geschickt und spielte sich noch die ein oder andere Torchance heraus. Zu mehr als dem 7:1 durch Leon Waizenegger reichte es jedoch nicht mehr, da man mit den Torchancen zu locker umgegangen ist. Letztendlich ist der Sieg auch in der Höhe verdient und hätte bei konsequenter Chancenauswertung auch noch höher ausfallen können. Der Gegner war zwar an diesem Tag sehr schwach, dies soll aber die tolle Leistung unseres Teams vor allem in der ersten Halbzeit nicht schmälern. Damit klettert unsere Mannschaft auf den achten Tabellenplatz und hat sich nun bereits ein Polster von fünf Punkten auf den Relegationsplatz erarbeitet.

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere