News

Sehr gute Leistung aber keine Punkte gegen den Spitzenreiter

Die gut 200 Zuschauer brauchten am Feiertag ihren Besuch auf em Ettenberg nicht bereuen. Unser Team versteckte sich nicht, hatte aber nicht die Durchschlagskraft um den Tabellenführer der Landesliga zu besiegen. Fotos: hkb

Landesliga: VfL Mühlheim – SV Böblingen   1:3 (0:1)

Unsere erste Mannschaft konnte kämpferisch nahtlos an die gezeigte Leistung in Bösingen anknüpfen und bot dem Tabellenführer über weite Strecken des Spiels Paroli. Durch den Ausfall von Philipp Wolf und Sören Lurz war die Mannschaft im Angriff aber teilweise etwas zu harmlos und so verlor man am Ende unglücklich mit 1:3.

Mit der ersten halben Torchance in der 12. Spielminute erzielte Böblingen die Führung, als unser Torwart einen Eckball nicht richtig einschätzte und der gegnerische Spieler den Ball nur noch über die Torlinie nicken musste. Nur wenige Minuten später hatte Maxi Bell den Ausgleich auf dem Fuß. Nach schöner Einzelaktion scheiterte Andy Komforth noch am gut reagierenden Torhüter, den Nachschuss schob Maxi Bell aus sechs Meter am leeren Tor vorbei. In der Folgezeit blieb unsere Mannschaft am Drücker und kombinierte sich ein ums andere Mal schön vor das Tor der Gäste. An diesem Tag fehlte jedoch die Durchschlagskraft im Angriff und so verpufften die meisten Aktionen kurz vor dem Böblinger Strafraum.

Nach der Pause agierte unsere Mannschaft noch offensiver und wurde damit hinten anfälliger. Die starken Einzelspieler der Gäste schafften es nun zunehmend, sich Konterchancen zu erspielen. In der 70. Spielminute konnte Sebastian Gleich noch für den bereits geschlagenen Torhüter Gerstner mit dem Kopf auf der Torlinie retten. In der 80. Minute war es dann aber doch passiert als der Böblinger Stürmer mit einem Heber das 0:2 erzielte. Es spricht für die tolle Moral unseres Teams, dass es nur wenig später den Anschluss schaffte. Nach Foulspiel an Andy Leibinger erzielte Maik Schutzbach per Elfmeter das 1:2 (82. Minute). Jetzt warf unsere Mannschaft nochmal alles nach vorne und verstärkte mit zwei weiteren Einwechslungen die Offensive. Dies sollte sich jedoch rächen, denn kurz vor Schluss erzielte Böblingen das entscheidende 1:3. Trotz der Niederlage war es eine sehr gute Leistung gegen den Spitzenreiter aus Böblingen. Mit etwas mehr Glück wäre an diesem Tag durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen.

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere